Kreis Borken

Klinikum Westmünsterland hat kein Impf-Personal übrig

Vorrang für Notfallversorgung

Dienstag, 22. Dezember 2020 - 16:00 Uhr

von Josef Barnekamp / pd

Das Klinikum Westmünsterland kann nicht generell Personal fürs Impfzentrum abstellen. Darauf hat der Verbund, zu dem die Krankenhäuser in Bocholt, Rhede, Borken, Stadtlohn und Vreden gehören, am Dienstag aufmerksam gemacht.

Foto: Andresen

Das Impfzentrum des Kreises Borken muss wohl weitgehend ohne personelle Hilfe des Klinikums Westmünsterland auskommen.

KREIS BORKEN. „Angesichts des aktuell sehr dynamischen Infektionsgeschehens müssen wir im Einzelfall abwägen, ob eine Nebentätigkeit unseres medizinischen Personals im Impfzentrum zurzeit möglich ist“, heißt es in einer Mitteilung des Klinikverbundes, der mit knapp 1500 Planbetten und 5200 Mitarbei...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten