Kreis Borken

Hund in Heek vergiftet

Zeugen gesucht

Dienstag, 12. Mai 2020 - 13:30 Uhr

von Borkener Zeitung / pd

Von einer unbekannten Substanz fraß ein Hund am Sonntag und erkrankte. Das Tier hat überlebt.

Foto: Colourbox.de

+++Symbolbild+++

HEEK. Nach Angaben der Polizei befand sich die Substanz im Graben der Von-Dalvigk-Straße im Bereich der Bahnstecke Gronau-Dortmund. Tiermediziner diagnostizierten Vergiftungserscheinungen. Die Herkunft der Substanz ist bislang unklar.

30 Zentimeter großer Klumpen

Es handelte sich dabei um einen zirka 30 Zentimeter großen Klumpen einer mit Eierschalen durchsetzen undefinierbaren Masse. Das Tier überlebte die Vergiftung. Die Gemeinde Heek übernahm die Entsorgung des Stoffes.

  • Wer Angaben zur Herkunft der Substanz machen kann, sollte sich an die Kripo Ahaus unter der Telefonnummer 02561/9260 wenden.