Kreis Borken

Hausärzte-Verband fordert Ende der Impf-Priorisierung

38 Prozent der Kreisbewohner haben Erst-Impfung erhalten

Dienstag, 4. Mai 2021 - 17:08 Uhr

von Sven Kauffelt

Die Zahl der geimpften Personen im Kreis steigt. 38 Prozent der Menschen haben eine Erst-Impfung erhalten. Nun warten Kreisverwaltung und Hausärzte auf Nachricht aus Düsseldorf, mit welchen Gruppen es weitergehen soll. Die Hausärzte fordern eine Aufhebung der Priorisierung.

Foto: Hendrik Schmidt

Mehr als ein Drittel der Bevölkerung im Kreis hat eine erste Impfung gegen das Coronavirus erhalten. 8,7 Prozent sind vollständig geimpft.

BORKEN/KREIS. Die Impfungen im Kreis Borken nehmen zunehmend Fahrt auf. Rund ein Drittel der 370.000 Einwohner hat nach Angaben des Kreis-Gesundheitsamtes mittlerweile eine erste Impfung gegen das Coronavirus erhalten. Der Schwerpunkt liegt dabei nach wie vor auf dem Impfzentrum in Velen. Die Zahl ...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten