Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
5°/16°
Kreis Borken

„Griffbereit“ fördert Miteinander

Neues Angebot für Kinder und Eltern

Mittwoch, 13. März 2019 - 13:00 Uhr

von Borkener Zeitung

„Griffbereit“ heißt ein mehrsprachiges Spielgruppenangebot für Eltern mit Kindern im Alter von einem bis drei Jahren. Es richtet sich an Familien mit und ohne Zuwanderungshintergrund.

Ob zugewandert oder nicht: In den neuen Spielgruppen sind alle willkommen.

KREIS BORKEN. Es soll die Mehrsprachigkeit von Kindern und Eltern fördern, das kulturelle Miteinander verbessern und die allgemeine kindliche Entwicklung nach vorne bringen: „Griffbereit“ heißt ein mehrsprachiges Spielgruppenangebot für Eltern mit Kindern im Alter von einem bis drei Jahren. Es richtet sich an Familien mit und ohne Zuwanderungshintergrund.

Kurse zur Vorbereitung

Mit dem Angebot sollen Mütter und Väter mit ihren Kindern sowohl dabei unterstützt werden, die deutsche Sprache zu lernen, als auch in ihrer Familiensprache zu kommunizieren, heißt es in einer Mitteilung des Kreises Borken. Alle Aktivitäten werden auf Deutsch und in der Herkunftssprache angeboten. Aktuell bieten Einrichtungen in Bocholt, Borken, Stadtlohn, Gescher, Gronau und Südlohn-Oeding sieben solcher Gruppen an. Für die Familien ist die Teilnahme kostenlos.

Die „Griffbereit“-Spielgruppen können in Kindertageseinrichtungen, Familienzentren, Familienbildungsstätten, Volkshochschulen oder von Migrantenzusammenschlüssen organisiert werden. Jede Gruppe wird derzeit von zwei Elternbegleiterinnen geleitet – eine Person mit Zuwanderungshintergrund, die gleichzeitig „kulturvermittelnd“ tätig sei, und eine deutsche, die sich gut in den hiesigen Strukturen auskenne. Die Spielgruppe in Gescher findet beispielsweise jeden Mittwochnachmittag im Familienzentrum „Kleine Welt“ des Deutschen Roten Kreuzes statt. Aktuell nehmen 13 Familien daran teil. „Die Kinder und Eltern sind begeistert und genießen die Zeit, in der gesungen, gespielt und miteinander geredet wird“, berichtet Sabine Otto vom Kommunalen Integrationszentrum (KI) des Kreises Borken.

Eine Schulung zum Kursleiter beginnt in Kürze. Geplant sind bereits weitere Spielkreise in Raesfeld und Südlohn.

  • Wer mit seinem Kind eine „Griffbereit“-Gruppe besuchen oder als Elternbegleiter eine solche im Team leiten möchte, kann sich bei Sabine Otto vom KI Kreis Borken unter Tel. 02861/82-1354 oder per E-Mail an s.otto
    @kreis-borken.de melden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.