Kreis Borken

Flender-Verkauf ist unter Dach und Fach

Vertrag wurde Donnerstag unterzeichnet

Freitag, 30. Oktober 2020 - 12:00 Uhr

von Ludwig van der Linde

Jetzt ist es offiziell: Siemens hat seine Tochter Flender für 2,025 Milliarden Euro an den Finanzinvestor Carlyle verkauft. Der Vertrag wurde am Donnerstagmorgen unterschrieben. Der ursprüngliche Plan, den Bocholter Antriebsspezialisten abzuspalten und an die Börse zu bringen, sei fallen gelassen worden, teilt der Münchner Konzern mit.

Foto: Archiv

BOCHOLT. Das unternehmerische Konzept des neuen Eigentümers Carlyle sehe vor, „dass Flender nach der erfolgreichen Neuausrichtung sein Wachstum weiter beschleunigen und mit noch mehr Eigenständigkeit und größerem Handlungsspielraum seine Stärken vollends entfalten kann“, heißt es weiter aus München...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten