Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
5°/16°
Kreis Borken

Erkältungswelle lässt Krankenstand im Kreis Borken steigen

AOK-Gesundheitsbericht 2019

Mittwoch, 21. August 2019 - 06:05 Uhr

von Nina Wickel / pd

Die krankheitsbedingten Fehlzeiten von Beschäftigten im Kreis Borken sind im vergangenen Jahr leicht gestiegen. Wir haben uns die Zahlen mal näher angeschaut.

Foto: AOK/hfr

Die Erkältungswelle hat Anfang des Jahres für mehr Krankschreibungen gesorgt.

KREIS BORKEN. Der Krankenstand bei den 43.238 versicherten Arbeitnehmern ist in 2018 im Vergleich zum Vorjahr von 5,1 Prozent auf 5,2 Prozent angestiegen – und damit auch die Zahl der Krankschreibungen. Das teilt die AOK Nordwest in ihrem aktuellen Gesundheitsbericht mit. Ursache für den Anstieg sei vor allem die Erkältungswelle Anfang des Jahres gewesen.

Die meisten Fehltage verursachen unverändert Muskel- und Skeletterkrankungen (23,4 Prozent), gefolgt von Atemwegserkrankungen (12,5 Prozent). Aufgrund psychischer Probleme fallen kreisweit rund 11,9 Prozent der Arbeitnehmer aus und 9 Prozent wegen anderen Verletzungen.

[Quelle: AOK Nordwest]


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.