Kreis Borken

„Ein städtebaulicher Glücksfall“

Stimmen zur Eröffnung des kult in Vreden

Freitag, 14. Juli 2017 - 14:49 Uhr

von Josef Barnekamp

Im Beisein von rund 250 Gästen ist am Donnerstagabend in Vreden das neue kulturhistorische Zentrum „kult“ eröffent worden. 13,5 Millionen Euro hat das Projekt verschlungen. Eine gute Investition? Wir haben uns umgehört.

Foto: MarkusGehring.de

Plaudern und Staunen: Erstmals sahen sich Gäste das fertige kult von innen an. Gehring

VREDEN/KREIS BORKEN. Auch wenn der Zeitplan ein wenig in Verzug geriet: Kurzweilig war‘s am Donnerstagabend, als im Beisein von rund 250 Gästen das kult, das kulturhistorische Zentrum in Vreden offiziell eröffnet wurde (wir berichteten).Statt der üblichen Festreden gab‘s kurzweilige Talk-Runden, be...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten