Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Kreis Borken

Coronavirus im Kreis Borken: 134 Personen akut erkrankt

Aktuelle Zahlen zur Pandemie

Donnerstag, 21. Mai 2020 - 12:34 Uhr

von Borkener Zeitung

[Update Donnerstag, 17.40 Uhr] Es gibt neue Zahlen zur Ausbreitung des Coronavirus im Kreis Borken. Die Redaktion hat sie wieder in Grafiken aufbereitet.

Foto: picture alliance/dpa

+++Symbolbild+++

KREIS BORKEN. Die Kreisverwaltung hat mit Stand 21. Mai, 0 Uhr, die neuen Zahlen zur Ausbreitung des Coronavirus im Kreis Borken zusammengetragen.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt aktuell bei 1020 – 16 mehr als am Vortag. Davon sind 848 Personen wieder gesund (gestern: 838). Derzeit sind im Kreisgebiet 134 Personen akut erkrankt. Das sind sechs mehr als gestern.

Im Zusammenhang mit dem Virus verstorben sind 38 Personen.

Positive Tests in fleischverarbeitenden Betrieben

Am Mittwoch, 20. Mai, erreichte den Kreis Borken über den niederländischen Gesundheitsdienst Noord- en Oost-Gelderland (GGD) die Information, dass in dortigen grenznah gelegenen fleischverarbeitenden Betrieben insgesamt 15 Personen positiv getestet wurden, die im Kreis Borken wohnen (Gronau 7, Rhede 5, Bocholt 1, Borken 2). Die betroffenen Personen sowie ihre im Kreis Borken wohnenden und bereits ermittelten unmittelbaren Kontaktpersonen wurden unverzüglich unter Quarantäne gestellt und das Wohnumfeld der Infizierten größtenteils noch am Mittwochabend überprüft.

Allein in Rhede sind in diesem Zusammenhang 105 Personen vom DRK getestet worden. Gleichzeitig wurden deren Wohnungen im engen Zusammenwirken von Stadt Rhede und Kreis Borken in Augenschein genommen. Dabei wurden keine gravierenden Hygienemängel festgestellt.

Weitere Ergebnisse erwartet

60 Testergebnisse aus den Niederlanden stehen noch aus, wobei nicht eingeschätzt werden kann, ob und wie der Kreis Borken betroffen sein könnte. Sobald weitere Ergebnisse vorliegen, wird nachberichtet. Nach Mitteilung der Nederlandse Voedsel- en Warenautoriteit (NVWA - Behörde, die für die Überwachung von Produzenten, Importeuren und Händlern auf Einhaltung von lebensmittel- und konsumgüterrechtlichen Gesetzen und Vorschriften zuständig ist) ist der Schlachthof inzwischen geschlossen worden.

Update Donnerstag, 17.40 Uhr: Testergebnisse sind da

Von den 60 bislang noch ausstehenden Testergebnissen sind vier positiv. Die Fälle betreffen folgende Orte im Kreis Borken:

Vreden: 1

Südlohn-Oeding: 1

Gronau: 2

Diese Personen werden in Quarantäne genommen, ihre Kontaktpersonen ermittelt. Darüber hinaus liegen die Laborergebnisse der Testung in Rhede vor. Es gibt 16 weitere positive Fälle. Die infizierten Personen werden von der Stadt Rhede unter Quarantäne gestellt.