Kreis BorkenFREI

Coronavirus: 667 Neuinfektion im Kreis Borken

Inzidenz bei 952,1

Donnerstag, 7. Juli 2022 - 09:36 Uhr

von Lilly Schmidt

Die Labore meldeten im Laufe des Mittwochs 667 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts liegt die 7-Tage-Inzidenz bei 952,1 (Vortag: 992,2).

Foto: BZ-Archiv

Symbolbild.

Die Kreisverwaltung hat die Zahlen zur Ausbreitung des Coronavirus aktualisiert. Mit Stand 6. Juli, 24 Uhr, sind 667 Personen neu mit dem Virus infiziert. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts liegt die 7-Tage-Inzidenz bei 952,1 und ist damit weiter gesunken.

156.238 Personen sind seit Ausbruch der Pandemie positiv auf das Virus getestet worden. Im gleichen Zeitraum sind 151.917 Menschen genesen. Seit Beginn der Pandemie sind kreisweit 452 Personen im Zusammenhang mit dem Virus verstorben.

Lage im Klinikum

Im Klinikum Westmünsterland werden derzeit 49 (56). Patienten behandelt. Davon liegen 5 (2) Patienten auf der Intensivstation. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden aktuell 14 (14) Patienten behandelt. 1 (2) davon benötigen eine intensivmedizinische Behandlung.

Inzidenzen im Regierungsbezirk Münster

Kreis Borken: 952,1 (-40,1)

Kreis Coesfeld: 1168,9 (-387,0)

Stadt Münster: 735,1 (-56,9)

Kreis Steinfurt: 925,5 (+4,5)

Kreis Warendorf: 861,2 (-25,2)

Der Kreis Coesfeld weist die höchste Inzidenz in ganz NRW auf.

Hospitalisierungsrate in NRW

Die für die Lagebewertung wichtige 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz in Nordrhein-Westfalen (NRW) liegt laut Landeszentrum Gesundheit (LZG) landesweit aktuell bei 7,41. Der Anteil der Covid-19-Patienten gemessen an der Gesamtzahl der zur Verfügung stehenden Intensivbetten liegt in NRW bei 5,58 Prozent, die landesweite 7-Tages-Inzidenz beträgt aktuell 714,1.