Kreis Borken

Coronavirus: 378 Infizierte im Kreis Borken

7-Tage-Inzidenz jetzt bei 63,8

Montag, 22. Februar 2021 - 09:41 Uhr

von Nina Wickel

378 Personen im Kreis Borken sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz ist im Vergleich zum Vortag (64,1) leicht gesunken. Sie liegt nun bei 63,8.

Foto: BZ-Archiv

+++Symbolbild+++

KREIS BORKEN. Mit Stand 21. Februar, 24 Uhr, hat die Kreisverwaltung Borken die Zahlen zur Ausbreitung des Coronavirus veröffentlicht. Aktuell sind 378 Personen mit dem Virus infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz, also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, ist von 64,1 auf 63,8 gesunken.

Auch die Zahl der Personen, die seit Ausbruch der Pandemie positiv auf das Coronavirus getestet worden sind, steigt weiter: 8692 sind es aktuell. Im gleichen Zeitraum sind 8117 Menschen genesen. Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion sind seit Beginn der Pandemie 197 Todesfälle zu verzeichnen.

Die meisten Infektionen gibt es nach wie vor in Bocholt. 105 Personen sind dort aktuell infiziert.

Zahlen zu der Mutation

Bislang sind im Kreisgebiet 85 Infektionsfälle mit der britischen Virusmutante bekannt. 25 dieser Personen sind inzwischen wieder gesundet und nach Testung aus der Quarantäne entlassen. Das heißt, es sind derzeit 60 aktive Fälle bekannt.

Zur Situation in den Krankenhäusern

Am Klinikum Westmünsterland werden derzeit 43 Patienten (Freitag: 47) stationär behandelt, 4 (4) davon befinden sich auf der Intensivstation. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden zurzeit 11 (12) Patienten behandelt, 3 (3) davon auf der Intensivstation.

Weitere Informationen zur Situation im Kreis Borken finden Sie in unserem täglichen Live-Ticker.