Kreis Borken

„Bocholts Fahrrad-Infrastruktur ist alt“

Chef von Rose Bikes kritisiert Bocholter Radwegenetz

Freitag, 11. Juni 2021 - 15:00 Uhr

von Stefan Prinz

Bocholt droht seinen Spitzenplatz unter den fahrradfreundlichsten Städten dauerhaft zu verlieren, wenn die Kommune nicht stärker investiert. Davon ist Rose Bikes-Geschäftsführer Thorsten Heckrath-Rose überzeugt. Der Belag vieler Radwege in der Stadt sei mittlerweile ausgesprochen schlecht.

Foto: Sven Betz

In der Montage von Rose Bikes erklärt Geschäftsführer Thorsten Heckrath-Rose den Grünen-Landesvorsitzenden Mona Neubaur und Felix Banaszak (von links) die Abläufe der Herstellung.

BOCHOLT. „Dabei waren wir mal echt gut.“ Kürzlich habe er Eier in einer Lenkertasche transportieren wollen. „Als ich zu Hause ankam, waren alle Eier kaputt.“ Außerdem seien viele Radwege zu eng. Die Stadt dürfe sich nicht auf ihren Lorbeeren vergangener Jahre ausruhen, sondern müsse den Anspruch ha...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten