Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Kreis Borken

Bocholterin wurde beleidigt und geschlagen

Schlag mit Plastikflasche ins Gesicht

Mittwoch, 29. Juli 2020 - 09:00 Uhr

von Borkener Zeitung

Wie die Kreispolizbeibehörder Borken mitteilt, kam es am späten Dienstagnachmittag zu einer Auseinandersetzung auf einem Radweg. Weil der auf dem Radweg laufende Mann keinen Platz machen wollte und die Radfahrerin beleidigte, hielt die Bocholterin an, um ihn zur Rede zu stellen. Daraufhin schlug der Mann der Frau mit einer Plastikflasche ins Gesicht und flüchtete.

Foto: Pixabay

+++Symbolbild+++

BOCHOLT. Eine 45-jährige Bocholterin befuhr am Dienstag gegen 17.20 Uhr den Radweg des Theodor-Heuss-Rings in Richtung Münsterstraße. Sie klingelte und bat einen auf dem Radweg laufenden Mann, Platz zu machen. Der Mann beleidigte sie massiv, woraufhin die Geschädigte anhielt, abstieg und den Täter zur Rede stellen wollte. Dieser schlug ihr mit einer noch gefüllten Plastikflasche ins Gesicht, heißt es in der Pressemitteilung.

Frau flüchtet in Mehrfamilienhaus

Die Tat spielte sich vor einem Mehrfamilienhaus ab, in welches sich die Geschädigte flüchtete und die Polizei informierte. Die leicht verletzte Frau beschrieb den Täter wie folgt: circa 20 bis 30 Jahre alt, circa 160 bis 170 cm groß, schlank, Dreitagebart, südeuropäisches äußeres Erscheinungsbild, bekleidet mit einer orangefarbenen Jacke und einer blauen Jeanshose.

Ermittlungen dauern an

Zeugen gaben den Beamten an, dass der Täter in ein Wohnhaus geflüchtet sei und gerade aus dem Fenster sehen würde. In der betreffenden Wohnung trafen die Beamten einen 21-jährigen Mann an, auf den die Täterbeschreibung zutraf. Er ist nicht geständig. Die Ermittlungen dauern an.