Kreis Borken

17 Stolpersteine in Dinxperlo verlegt

Gedenken gegen das Vergessen

Sonntag, 22. November 2020 - 08:30 Uhr

von Patrick Moebs

In Dinxperlo sind jetzt die ersten 17 Stolpersteine vor Häuser gelegt worden, in denen zuletzt jüdische Opfer des Holocaust lebten. Zu den Opfern zählen auch sieben Kinder. Die Initiative wurde von der im März 2019 gegründeten Stiftung Stolpersteine Dinxperlo ergriffen.

Foto: GrenzBlickAtelier/Joop van Reeke

Fünf der 17 Stolpersteine, die in Dinxperlo verlegt worden sind. Die Steine gedenken der Familien Prins, Menist und Schwab-Goldberger.

DINXPERLO/BOCHOLT. Der 73-jährige deutsche Künstler Gunter Demnig, der 2000 das Projekt „Stolpersteine“ ins Leben gerufen hatte und der auch in Bocholt schon zahlreiche Stolpersteine verlegt hat, konnte wegen der Corona-Pandemie nicht selbst die Steine verlegen. Auch eine kleine Zeremonie mit den A...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten