Kreis Borken

Manfred Packmohr hört nach 15 Jahren auf

Karl-Jürgen Rajar neuer Vorsitzender des Betreuungs- und Fördervereins

Donnerstag, 17. September 2020 - 07:30 Uhr

von Horst Andresen / pd

Wechsel an der Spitze des Betreuungs- und Fördervereins im Kreis Borken: Gründungsmitglied Manfred Packmohr gibt nach 15 Jahren die Führung ab. Ihm folgt der Raesfelder Karl-Jürgen Rajar. Neuer zweiter Vorsitzender wird Anton Verschaeren aus Gemen.

Foto: pd

Zum Abschied ein „Gläsernes Tandem“: Manfred Packmohr (Zweiter von rechts) wird von Kreisdirektor Dr. Ansgar Hörster (rechts) geehrt. Mit im Bild seine Ehefrau Inge Packmohr und der Geschäftsführer des Betreuungsvereins, Wolfgang Fuchs.

KREIS BORKEN. Bei der Mitgliederversammlung des Betreuungs- und Fördervereins im Kreis Borken im Rotkreuz-Zentrum in Borken standen Neuwahlen auf dem Programm. Vorsitzender Manfred Packmohr trat aus persönlichen Gründen nicht mehr an. Zu seinem Nachfolger wurde Karl-Jürgen Rajar aus Raesfeld gewählt; zum neuen zweiten Vorsitzenden Anton Verschaeren aus Borken-Gemen, teilte der Verein mit.

Manfred Packmohr wurde mit langanhaltendem Applaus verabschiedet. Der Kreis Borken, vertreten durch Kreisdirektor Dr. Ansgar Hörster, ließ es sich nicht nehmen, Manfred Packmohr für 15-jähriges außergewöhnliches Engagement Anerkennung zu übermitteln. Packmohr habe wesentlich zur Entwicklung und Etablierung des Vereins beigetragen. Als Zeichen der Anerkennung gab es ein „Gläsernes Tandem“, die Auszeichnung für besonderes ehrenamtliches Engagement im Betreuungswesen im Kreis.

Blanz kann sich sehen lassen: 175 Mitglieder

Die Bilanz des Vereins 15 Jahre nach seiner Gründung könne sich sehen lassen, heißt es in einer Bilanz: Im Dezember 2005 mit 35 Gründungsmitgliedern aus der Taufe gehoben, steigerte sich die Zahl der Mitglieder auf 175. Der Arbeitsschwerpunkt des Vereins ist die Gewinnung, Beratung, Begleitung und Fortbildung von ehrenamtlichen rechtlichen Betreuern. Nach wie vor machen fast 500 Personen von diesem Angebot Gebrauch.

Weitere Infos: Wolfgang Fuchs, Telefon 02861/ 89236-11.