Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
12°/26°
Heiden

Weseler Polizei rätselt: Ist 54-jähriger Heidener ein Zeitreisender?

Mann legt gefälschten Führerschein vor

Mittwoch, 8. April 2020 - 12:05 Uhr

von Borkener Zeitung

Es ist eher selten, dass so viel Humor in einer Polizeimeldung steckt. Die Weseler Polizisten nehmen den Fälschungsversuch eines Mannes aus Heiden auf jeden Fall mit einer großen Portion davon auf. Dem 54-Jährigen wird weniger nach Lachen zu Mute sein, denn er handelte sich ein weiteres Strafverfahren ein.

Foto: Heiko Kueverling

HEIDEN/WESEL. Da staunten die Mitarbeiter eines Autohauses an der Brüner Landstraße und die alarmierten Polizeibeamten am Montagnachmittag nicht schlecht:.

„Ein 54-Jähriger aus Heiden war direkt aus der Zukunft in das Jahr 2020 gereist, um sich hier bei uns in Wesel ein Auto auszuleihen“, schreiben die Weseler Polizeibeamten in ihrer Pressemitteilung zu dem Vorfall.

Weiter heißt es: „Der Mann, der nach einem Leihwagen fragte, war bei Erledigung der Formalitäten nach Personalausweis und Führerschein gebeten worden. Er legte daraufhin kommentarlos einen Führerschein vor, den die Mitarbeiterin des Autohauses sofort als Fälschung erkannte.

Der Heidener hatte offenbar auf einem Drucker die Vorderseite und Rückseite eines Führerscheines ausgedruckt und wiederum in einer anderen Schriftform die Personalien hinzugefügt. Das Ganze war mit Tesa-Film und einer Folie auf eine Trägerplatte geklebt worden.

Foto: Polizei Wesel

Dies ist der selbstgebastelte Führerschein.

Die hinzugerufenen Beamten waren sprachlos, als sie das Ausstellungsdatum des „Dokumentes“ bemerkten, das den Mann als offensichtlichen Zeitreisenden identifizierte. Der Führerschein war danach im Jahr 2024 ausgestellt worden...

Die Suche nach einer Zeitmaschine erübrigte sich aber, als die Beamten den offensichtlichen Grund für den Schwindel ermittelten. Der richtige Führerschein war dem Mann vor kurzem von der Polizei abgenommen worden, weil er betrunken mit dem Auto unterwegs war.

Um nicht ohne Schein unterwegs zu sein, hatte sich der 54-Jährige offenbar einen neuen Führerschein gebastelt.

Wegen dieser Bastelarbeit erwartet den Mann nun ein Strafverfahren.“

Hier geht es zu weiteren Polizeimeldungen des 54-Jährigen Heideners:


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.