HeidenBZ+

Was passiert mit dem Spargel nach der Ernte?

Waschen, schneiden, sortieren: Besuch auf dem Hof Brösterhaus

Samstag, 5. Juni 2021 - 08:00 Uhr

von Martina Middeke

Noch gut drei Wochen dauert die Spargelsaison. Drei Wochen, in denen es auf dem Hof Brösterhaus in Heiden jede Menge zu tun gibt. Immer mal wieder schaut die BZ in dieser Saison auf dem Hof vorbei, um zu sehen, was in unterschiedlichen Jahreszeiten in der Landwirtschaft gerade zu tun ist. Dieses Mal erklärt André Brösterhaus, was mit dem Spargel passiert, nachdem er geerntet wurde.

Foto: Martina Middeke

Bis zu 70 Prozent des Edelgemüses werden geschält verkauft.

HEIDEN. Morgens ab 5 Uhr wird der Spargel von den vielen Erntehelfern auf dem Feld gestochen. Wenn die Rohware anschließend auf dem Hof ankommt, wird sie erst einmal gewogen, sagt Brösterhaus. Zur Vorreinigung wird der Spargel im Kasten auf ein Rollband gestellt und in einer Maschine – der Spargelw...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten