Heiden

Ubuntu-Haus in Heiden: Politik hat Bedenken

Keine Entscheidung über die Aufstellung eines maßnahmenbezogenen Bebauungsplans

Samstag, 21. November 2020 - 08:00 Uhr

von Gabi Kowalczik

Wird das Ubuntu-Haus im Heidener Ortskern wie vorgesehen gebaut oder nicht? Noch ist unklar, ob Investor Anton Wissing und Architekt Jörg Hetkamp ihr Vorhaben für ein innovatives Mehrfamilienhaus am Pastoratsweg 12 in der geplanten Art und Weise umsetzen können. In der Sitzung des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses stellte der Borkener Architekt nun die Pläne vor.

Foto: Hetkamp Architektur

So soll das Ubuntu-Haus am Pastoratsweg aussehen. Bei den Nachbarn stoßen die Pläne auf Kritik.

HEIDEN. Die Architektur und das Konzept des Hauses fanden zwar in allen Fraktionen Anklang. Klar wurde aber auch: Die Nachbarn haben Bedenken wegen der Größe des Gebäudes. Die Politik nimmt diese Bedenken ernst. Mit der Bitte an den Architekten, die Pläne noch einmal zu überdenken und eine Verklein...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten