Heiden

Sophia Kutsch: „Mein Protest ist gewaltfrei“

Die Heidenerin ist als Umweltaktivistin im Dannenröder Wald unterwegs

Freitag, 27. November 2020 - 20:00 Uhr

von Gabi Kowalczik

Umwelt- und Klimaschutz – das ist ihr großes Thema. Ob bei Fridays for Future oder bei Bündnis 90/Die Grünen – Sophia Kutsch engagiert sich vielfältig, und nun hat die 19-Jährige Psychologie-Studentin ihre Proteste ausgeweitet. Seit einigen Wochen ist sie auch als Aktivistin im Dannenröder Wald, rund 20 Kilometer östlich von Marburg, unterwegs.

Foto: privat

Sophia Kutsch bei einer Protestaktion.Privat

HEIDEN. Mit BZ-Redakteurin Gabi Kowalczik hat die junge Frau aus Heiden über ihre Beweggründe gesprochen und darüber, wie sie den Protest erlebt, bei dem es immer wieder zu Eskalationen kommt. Frau Kutsch, warum beteiligten Sie sich am Protest im Dannenröder Wald?Sophia Kutsch: Der Dannenröder Wald...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten