Präsentation der Wahlergebnisse am Haus der Begegnung in Heiden

Von Gabi Kowalczik

Wer seine Stimme am Sonntag bei der Kommunalwahl per Briefwahl abgeben möchte, muss am Freitag bis 18 Uhr einen entsprechenden Antrag gestellt haben. Wahlbriefe müssen dann am Sonntag bis 16 Uhr im Rathaus eingegangen sein. Die Ergebnisse der Kommunalwahl werden am Sonntagabend öffentlich präsentiert.

Präsentation der Wahlergebnisse am Haus der Begegnung in Heiden

Am Sonntag wird gewählt.

HEIDEN . Wer am Sonntag, 13. September, nicht persönlich wählen, sondern seine Stimme per Briefwahl abgeben möchte, hat am heutigen Freitag bis 18 Uhr letztmalig die Möglichkeit, einen entsprechenden Antrag zu stellen. Darauf weist das Wahlamt der Gemeinde Heiden hin. Der Einsendeschluss für Online-Anträge ist bereits gestern abgelaufen. Trotz eines Serverausfalls am Dienstagnachmittag im Rathaus seien alle Anträge fristgerecht bearbeitet worden, teilt Hauptamtsleiter Manuel Benning auf Anfrage der BZ mit. Zwar habe das Bürgerbüro zeitweise geschlossen werden müssen, da kein Rechnerzugriff möglich gewesen sei. Auf Wahlvorgänge habe der etwa vierstündige Serverausfall aber keinerlei Einfluss gehabt. Das Briefwahlbüro sei wie geplant geöffnet gewesen. Wahlbriefe müssen bis Sonntag, 16 Uhr, im Rathaus eingegangen sein.

Ergebnisse können online eingesehen werden

Die am Wahlsonntag ab frühestens 18 Uhr einlaufenden Ergebnisse können Interessierte im Internet auf www.heiden.de von zu Hause aus mitverfolgen. Zusätzlich werden dieselben Internet-Präsentationen im und am Ludgerus-Forum des Hauses der Begegnung bei einer öffentlichen Präsentationsveranstaltung gezeigt. Geplant sind ein Innen- und ein Außen-Bereich. Ein Mund-Nasen-Schutz müsse getragen werden, heißt es. Der Mindestabstand von eineinhalb Metern sollte gewahrt werden. Die Anzahl der zeitgleichen Besucher im Innenbereich ist aus Gründen der Hygiene beschränkt, teilt die Verwaltung weiter mit. Innen müssen Besucher ihre Kontaktdaten angeben. Auch in den Wahllokalen tagsüber gelten besondere Hygienevorgaben. Wähler werden gebeten, eigene Stifte mitzubringen und Mund-Nase-Schutz zu tragen.