HeidenFREI

Mehr Austritte und mehr Taufen als im Vorjahr

Kirchengemeinde St. Georg Heiden legt Statistik vor

Montag, 10. Januar 2022 - 10:00 Uhr

von Borkener Zeitung / pd

Die Pfarrgemeinde St. Georg Heiden hat zum Jahresanfang einige Zahlen zum Gemeindeleben veröffentlicht. Dabei werde deutlich, dass auch Heiden vom Trend der kleiner werdenden Gemeinden nicht verschont bleibt, heißt es in einer Mitteilung der Gemeinde

Die Zahl der Kirchenmitglieder in Heiden sinkt.

HEIDEN. So gehörten zum Ende des Jahres 2021 noch 5778 Menschen der Pfarrei St. Georg an. Im Vorjahr waren es 5873 Menschen.

Ein Faktor, der bei dieser Entwicklung mit Sicherheit eine Rolle spiele, seien die Kirchenaustritte, die im Jahr 2021 beim Amtsgericht bekundet wurden. Diese Zahl stieg im vergangenen Jahr auf 53 Personen an. Im Jahr 2020 verließen noch 28 Personen, die der Heidener Pfarrei zugeordnet waren, diese Gruppe. „Der Anstieg dieser Zahl ist sehr groß“, sagt Dorothe Deckers, die Pastoralreferentin der Pfarrei. „Ich denke, dass diese Austritte in erster Linie mit gesamt-kirchenpolitischen Entscheidungen zu tun haben, nicht mit der Pfarrei vor Ort“, ergänzt Deckers.

Austrittswunsch geäußert

Auch die Heidener Pfarrgemeinde versucht indes, Menschen, die ihren Austrittswunsch geäußert haben, umzustimmen. „Alle bekommen einen persönlichen Brief von uns, in dem wir das Angebot eines Gesprächs, meist mit dem leitenden Pfarrer, unterbreiten“, berichtet die Pastoralreferentin. Einige wenige hätten dieses Angebot im vergangenen Jahr auch angenommen, ergänzt sie. „Nach meiner Wahrnehmung handelt es sich bei den Menschen, die aus der katholischen Kirche austreten, in erster Linie um Menschen, die schon länger mit diesem Gedanken ringen.“

Im Jahr 2021 haben allerdings nicht nur Menschen die St.-Georgs-Gemeinde verlassen. 54 Kinder zum Beispiel seien durch die Taufe in die Gemeinschaft der Glaubenden aufgenommen worden, bilanziert die Kirchengemeinde. Diese Zahl sei um acht Personen im Vergleich zum Jahr 2020 gestiegen. „Das hängt sicher auch damit zusammen, dass viele Familien sich im Jahr 2020 entschieden haben, die Taufe aufgrund der Pandemie um ein Jahr zu verschieben. Wir haben in diesem Jahr durch eine Umstrukturierung der Sitzordnung mehr Taufen möglich gemacht“, so Deckers.

58 Kinder zum ersten Mal zur Kommunion

58 Kinder gingen im Jahr 2021 zum ersten Mal zur heiligen Kommunion. Auch diese Zahl wuchs. Ein Jahr zuvor waren es noch 51 Kinder. 51 Jugendliche empfingen durch Weihbischof Dr. Christoph Hegge das Sakrament der Firmung. 50 Jugendliche waren es ein Jahr zuvor, so der Vergleich.

Die Hochzeitsglocken läuteten an der Heidener St.-Georg-Kirche im vergangenen Jahr drei Mal. Drei Ehepaare schlossen auch im Vorjahr schon in der Heidener Kirche mit der Trauung den Bund für das Leben.

68 Personen sind im vergangenen Jahr gestorben und wurden auf dem Friedhof beerdigt. Das sind zwei Menschen mehr als noch im Jahr 2020.

Und: Wie bereits im Vorjahr nahm die Gemeinde eine Person wieder in die Kirche auf.