Heiden

Lebenshilfe muss Haus in Heiden sanieren

Gesamtkosten von mehr als 690.000 Euro

Mittwoch, 28. September 2022 - 09:00 Uhr

von Gabi Kowalczik

„Zuerst hatten wir kein Glück, und dann kam auch noch Pech dazu.“ Diesen bekannten Ausspruch würde das Team der Lebenshilfe Borken und Umgebung wahrscheinlich sofort unterschreiben, denn in Bezug auf das Wohnhaus an der Friesenstraße in Heiden trifft es Mitarbeiter und Bewohner in diesem Jahr knüppeldick.

Foto: Gabi Kowalczik

Udo Höing von der Leitung des Heidener Wohnhauses, Geschäftsführer Marc Lichte und Vorsitzender Johannes Kuhlmann (von links) besichtigen die Baustelle.

HEIDEN. Großer Wasserschaden nach einem Rohrbruch im Erdgeschoss im Frühling; gerade alles repariert und kurz vor dem Wiedereinzug der betroffenen Bewohner und dann erneuter Rohrbruch im Sommer; Probleme mit der Versicherung; weitere Schäden und Sanierungsbedarf im Haus. Klar, dass das alles nicht ...

 

Jetzt weiterlesen
und die digitalen Inhalte der BZ nutzen.