HeidenFREI

Kunstaktion in Heiden für Kriegsflüchtlinge

Johannes Späker bietet 1500 Euro für Bild

Montag, 20. Juni 2022 - 09:00 Uhr

von Gabi Kowalczik / pd

Künstlerin Annette Ullrich-Tappe hat für den guten Zweck gemalt. Beim Unternehmerabend, zu dem die Gemeinde Heiden eingeladen hatte, wurde das fertige Bild versteigert. Der Erlös ist für die Ukraine-Hilfe gedacht. Das höchste Gebot abgegeben hat Ergotherapeut Johannes Späker, der 1500 Euro gezahlt hat.

Foto: pd

Patrick Voßkamp, Annette Ullrich-Tappe und Johannes Späker freuen sich über den Erfolg der Kreativaktion.

HEIDEN Seit Februar herrsche plötzlich ein Krieg in Europa, sagte Annette Ullrich-Tappe in einer Rede, wie es zu der Aktion kam. „Zuerst erfahre ich nur aus den Nachrichten, welche Tragödie sich gerade in der Ukraine abspielt. Dann erzählt mir auch eine Freundin und Künstlerin – eine Ukrainerin, die schon lange in Hamburg lebt – wie es ihrer Familie und Freunden gerade geht. Die Frauen sind mit ihren Kindern auf der Flucht. Die Männer und Alten im Dorf sitzen tagelang im Keller. Unvorstellbar für uns.“

Selbst aktiv werden

Kunst könne viel zum Ausdruck bringen, ist Annette Ullrich-Tappe überzeugt und entschied sich, selbst aktiv zu werden. „Sie sehen hier einen blauen Himmel und gelbe Weizen-, Sonnenblumen- oder Rapsfelder“, erklärte sie ihr Bild. „Die ukrainische Flagge dargestellt als typische ukrainische Landschaft.“ Die Samen der Pusteblume könnten sinnbildlich für die Menschen stehen, die gerade aus ihrer Heimat brutal herausgerissen und vertrieben würden. „Sie werden in alle Winde zerstreut und müssen sich neu finden und niederlassen.“

Grüner Streif am Horizont

Die Hoffnung auf ein baldiges gutes Ende sei als leichter grüner Streif am Horizont zu sehen, ergänzte sie. Der Erlös der Bild-Versteigerung geht komplett direkt auf das Konto der Gemeinde Rybno. Die polnische Partnergemeinde Heidens engagiert sich vor Ort stark für ukrainische Flüchtlinge.