Heiden

Heiden erhält mehr als 590.000 Euro

Gewerbesteuer-Ausgleich durch Bund und Land

Donnerstag, 10. Dezember 2020 - 14:00 Uhr

von Borkener Zeitung

Die Corona-Krise reißt Löcher in die Haushalte der Kommunen, große Teile der Gewerbesteuer sind weggebrochen. Gemeinsam mit dem Bund habe sich die NRW-Koalition verpflichtet, diese Ausfälle mit insgesamt 2,72 Milliarden Euro auszugleichen. Darauf weist der hiesige FDP-Landtagsabgeordnete Henning Höne in einer Pressemitteilung hin.

Foto: Daniel Reinhardt

symbolbild

HEIDEN . Jetzt habe die Landesregierung konkrete Zahlen vorgelegt, wie sich die Finanzhilfen auf die Kommunen verteilen, heißt es darin.

Die Gemeinde Heiden erhalte demnach noch in diesem Jahr auf Basis des Gewerbesteuer-Ausgleichgesetzes 592.812 Euro, um die Folgen der Corona-Krise mildern zu können. „Das Land setzt mit der Finanzierung ein starkes Zeichen. Wir in der Gemeinde Heiden haben einen verlässlichen Partner an unserer Seite“, so Höne. Der Ausgleich sei „ein notwendiger Kraftakt zugunsten unserer Kommunen“, sagt der Politiker.

Um die Mindereinnahmen bei den Gewerbesteuern zu kompensieren, stellt der Bund für NRW 1,3 Milliarden Euro bereit. Die NRW-Koalition verdoppelt den Beitrag mit Mitteln aus dem NRW-Rettungsschirm zur Finanzierung aller direkten und indirekten Folgen der Corona-Krise.