HeidenFREI

Gemeinde Heiden lobt Heimatpreis zum zweiten Mal aus

Bewerben bis Ende August

Sonntag, 19. Juni 2022 - 08:00 Uhr

von Borkener Zeitung / pd

Auch in diesem Jahr wird in der Gemeinde Heiden ein Heimatpreis verliehen. Was es zu gewinnen gibt und wie man teilnehmen kann, lesen Sie hier.

Foto: BZ-Archiv

Die Bewerbungen können bis zum 31. August bei der Gemeindeverwaltung im Heidener Rathaus eingereicht werden.

HEIDEN. Die Gemeinde Heiden lobt im Rahmen des Heimatförderprogramms „Heimat. Zukunft. NRW.“ des Landes Nordrhein-Westfalen in diesem Jahr wieder den Heimatpreis unter dem Namen „Heiden verbindet! – Heimatpreis 2022“ aus. Das teilt Wirtschaftsförderin Maike Deelmann im Gespräch mit der Borkener Zeitung mit. Dieser Preis ist mit 5000 Euro Preisgeld dotiert und wird in diesem Jahr zum zweiten Mal in Heiden vergeben.

Die Bewerbungen für den Heimatpreis können bis zum 31. August bei der Gemeindeverwaltung im Heidener Rathaus eingereicht werden. Der Preis solle Engagement und nachahmenswerte Praxisbeispiele vor Ort fördern, sichtbar machen und wertschätzen, teilt die Gemeindeverwaltung mit.

An der Entwicklung von Heiden aktiv mitwirken

Gesucht würden dazu innovative Projekte, die einen besonderen Beitrag zur Förderung des gesellschaftlichen Zusammenlebens in Heiden leisten. Die Projekte sollten Vorbildcharakter haben und Ansporn für andere sein. Sie sollen außerdem dazu ermutigen, bestehende Formate neu zu denken und Neues auszuprobieren. Nicht zuletzt sollten sie weitere Menschen in Heiden dazu anspornen, sich ebenfalls in ihrem Ort zu engagieren.

Das große Engagement der Heidener in Vereinen und Gruppen sei „ein unbezahlbarer Faktor, die Gemeinde Heiden lebenswert zu gestalten“, so die Verwaltung. „Heiden verbindet!“ solle die Bürger ermutigen, dieses Engagement fortzusetzen und an der Entwicklung von Heiden aktiv mitzuwirken.