HeidenFREI

Digitale Schnitzeljagd durch Heiden

Geocaching zum Thema Pfingsten

Montag, 3. Mai 2021 - 16:00 Uhr

von Gabi Kowalczik / pd

Um ein wenig Abwechslung in den Alltag zu bringen, haben die Verantwortlichen der katholischen Kirchengemeinde St. Georg Heiden für die Zeit um Pfingsten einen Geocache ausgelegt

Foto: pd

Stefan Nienhoff und Conny Buß haben den Geocache ausgelegt.

HEIDEN. Wandern und Radfahren sind während der Coronavirus-Pandemie zwar zu regelrechten Trends geworden. Vielleicht begegnen den einen oder anderen Eltern mittlerweile aber doch Ablehnung oder zumindest ein wenig Langeweile in den Gesichtern ihrer Kinder, wenn sie das – wieder einmal – als Freizeitbeschäftigung vorschlagen. Frei nach dem Motto: Was machen wir heute? – Wandern? Radfahren? – Nicht schon wieder. Das machen wir doch jede Woche.

Abwechslung muss her, finden die Verantwortlichen der katholischen Kirchengemeinde St. Georg Heiden. Für die Zeit um Pfingsten haben sie deshalb etwas ausgedacht und einen Geocache erarbeitet.

Kleinere und größere Rätsel versteckt

„Wir bieten alternativ gemeinsames Rätseln, Suchen und Finden in der Natur“, schreiben die Initiatoren Stefan Nienhoff und Conny Buß in einer Pressemitteilung über ihre digitale Schnitzeljagd. Statt Kreidepfeilen und Papierschnitzel sollen GPS-Koordinaten den Schatzsucher mit der Smartphone-App „Google-Maps“ zur jeweils nächsten Station führen. Auf diese Weise sollen Teilnehmer sich von einer Station zur nächsten vorarbeiten, um das Ziel zu erreichen und am Ende den Schatz zu finden. Dazu sind kleinere oder größere Rätsel versteckt, die es ermöglichen, den weiteren Weg zu finden.

6,5 Kilometer lange Strecke

Ausgelegt ist der Geocache in der Zeit vom 12. Mai bis zum 6. Juni, teilen Buß und Nienhoff weiter mit.

Los geht es mit den Startkoordinaten 51 49.307,06 56.118, die Teilnehmer genau so in der App eingeben sollen, um zum Startpunkt beim Heiligen Kilian am Heimathaus zu gelangen. Nach dem Lösen des ersten Rätsels geht es zu Fuß oder per Fahrrad auf die 6,5 Kilometer lange Strecke durch Heiden zur nächsten der weiteren fünf Stationen.

An den Stationen finden Schatzsucher je einen wasserdichten Behälter mit Aufgaben zum Erraten der nächsten Koordinaten rund um das Thema Pfingsten. Gemeinsam mit der Medienzentrale Würzburg hat Renovabis diesen ausgelegten Geocache zum Heiligen Geist erstellt. Er kann überall in Deutschland veranstaltet werden und wurde von den beiden Organisatoren in Heiden ausgelegt. Die Tour soll etwa zwei Stunden dauern.