BorkenFREI

Weseker feiern Goldkommunion

Wiedersehen mit Verspätung

Montag, 23. Mai 2022 - 20:30 Uhr

von Borkener Zeitung / pd

Mit einem Jahr Verspätung haben sich 45 ehemalige Schüler der Klassen 2a und b der Weseker Grundschule zur Goldkommunion getroffen. Ein großer Teil der Jubilare ist Weseke treu geblieben.

Foto: pd

Mit einem Jahr Verspätung haben sich die ehemaligen Schüler getroffen.

WESEKE. 45 ehemalige Schüler der Klassen 2a und b der Weseker Grundschule haben sich zur Goldkommunion getroffen. Coronabedingt kamen die Ehemaligen mit einem Jahr Verspätung zusammen. Das Organisations-Team habe auch die evangelischen Mitschüler eingeladen, heißt es in einer Mitteilung. Von den 98 Schülern seien elf gestorben, bedauern die Ehemaligen. Ein großer Teil der Jubilare wohne nach wie vor in Weseke. Einige Gäste reisten aus Bergheim, Eibergen/NL, Karlsruhe, Mühlheim, Essen und Berlin an.

Vorfreude auf Diamantkommunion

Die ehemaligen Klassenlehrer Gertrud Böcker und Rudolf Koormann freuten sich, die Ehemaligen zu sehen. Nach der Messe besuchte die Gruppe die Kirche, die derzeit umgebaut wird. Am Heimathausgelände hat Walter Tenbusch in einer Führung Weseker Sehenswürdigkeiten erklärt. Rudolf Koormann erinnerte daran, wie er als junger Lehrer mit 23 Jahren die 2b übernommen hat, heißt es weiter. Das Orgateam mit Doris Niestegge, Rita Terbuyken, Sabine Terfloth, Gregor Dieker, Martin Schepers und Christian Terbuyken freue sich schon, die Diamantkommunion in neun Jahren vorzubereiten.