Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
5°/9°
Borken

Welt-Uraufführung beim Neujahrskonzert in Borken

Drei Generationen Lendvay auf der Bühne

Sonntag, 15. Dezember 2019 - 09:00 Uhr

von Borkener Zeitung / pd

Beim Neujahrskonzert in Borken am Freitag, 3. Januar, stehengleich drei Generationen Lendvay auf der Bühne. Höhepunkt des Konzertes dürfte jedoch die Welt-Uraufführung der „Rokoko Impressionen“ sein, die Martin Panteleev über ein Thema von Tschaikoswki geschrieben hat.

Foto: Maximilian Klapsing/M:LW

Dirigent Martin Panteleev präsentiert in Borken auch eine Eigenkomposition.

BORKEN. Beim dritten Mal wird´s in Westfalen Tradition: Das Neujahrskonzert der Festival Philharmonie Westfalen ist in Borken bereits zum festen Bestandteil des Kulturlebens zu Beginn eines neuen Jahres geworden. József Lendvay, einer der Protagonisten des Konzertes, ist in Borken kein Unbekannter. Mehrere Jahre hat er in der Kreisstadt gewohnt und ist hier bereits häufig solistisch aufgetreten. Am 3. Januar steht er gemeinsam mit seinem Vater „Csócsi“ Lendvay und seinem ältesten Sohn József Lendvay (22) auf der Bühne.

Ein Schwerpunkt des Konzertes sind Werke von Johann Strauss – dessen Polkas, Walzer und Märsche sind ein Markenzeichen eines jeden Neujahrskonzertes im Wiener Stil. Darüber hinaus darf sich das Publikum unter anderem freuen auf Tschaikowskis „Capriccio Italien“, die Polonaise aus „Evgeni Onegin“ und den „Can CAN“ aus „Orpheus in der Unterwelt“ von Jaques Offenbach.

Welt-Uraufführung

Höhepunkt des Konzertes dürfte jedoch die Welt-Uraufführung der „Rokoko Impressionen“ sein, die Martin Panteleev über ein Thema von Tschaikoswki geschrieben und seinem Freund József Lendvay gewidmet hat. Panteleev nutzt das berühmte Thema und macht daraus ein vollkommen neues Stück für Violine und Orchester. Technisch sehr anspruchsvoll, verlangt diese Komposition große Virtuosität, im langsamen Teil aber auch musikalische Sensibilität. Diese Faktoren sind die Stärke des Teufelsgeigers József Lendvay, dem langjährigen Freund und vielfachen Konzertpartner von Panteleev.

  • Karten gibt es im BZ-Ticketcenter, Bahnhofstraße 6, in Borken, Tel. 02861/944-110. Sie können auch gegen Rechnung über die Homepage des Veranstalters unter www.musiklandschaft-westfalen.de bestellt werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.