Borken

VR-Bank hakt geplatzte Fusion schnell ab

Vertreterversammlung

Samstag, 9. Oktober 2021 - 18:00 Uhr

von Peter Berger

Die geplatzte Fusion von Volksbank Bocholt und VR-Bank Westmünsterland war ein Paukenschlag. Bei der Vertreterversammlung der VR-Bank in Borken spielte das Thema aber kaum noch eine Rolle. Alle Tagesordnungspunkte, die mit dem angestrebten Vertrag mit der Volksbank Bocholt zu tun hatten, wurden ohne weitere Aussprache gestrichen.

Foto: JOACHIM BUSCH

VR-Bank-Chef Dr. Carsten Düerkop bilanzierte am Donnerstagabend in der Stadthalle vor 300 Teilnehmern das vergangene Geschäftsjahr. Auf die tags zuvor geplatzte Fusion mit der Volksbank Bocholt ging er nur noch kurz ein.

BORKEN/KREIS. Die geplatzte Fusion mit der Volksbank Bocholt ist von der VR-Bank Westmünsterland mit Bedauern quittiert worden. Bei der Vertreterversammlung am Donnerstagabend im Vennehof spielte die angestrebte Verschmelzung, auf die beide Häuser seit einem halben Jahr hingearbeitet hatten, nur no...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten