Borken

Tina Lindner-Osing aus Gemen ist ehrenamtliche „Igelmutter“

Tierretterin im Einsatz

Freitag, 28. August 2020 - 20:00 Uhr

von Martina Middeke

Gegen Mähroboter ziehen Igel grundsätzlich den Kürzeren. Von zehn Igel-Unfällen mit Mährobotern überleben nur zwei Igel. Tina Lindner-Osing aus Gemen ist ehrenamtliche „Igelmutter“. Ihr besonderes Anliegen ist es, solche Unfälle zu vermeiden.

Foto: Martina Middeke

Der etwa sechs Wochen alte Nachwuchs wird erst nach dem Winter wieder ausgewildert.

GEMEN. „Ich mache das leidenschaftlich gerne, es ist eine tolle Aufgabe“, sagt Tina Lindner-Osing aus Gemen. Sie ist seit einem halben Jahr aktiv bei den Tierrettern. Zurzeit pflegt sie vier junge und einen erwachsenen Igel.„Big Joe“, der erwachsene Igel, erholt sich von einem Unfall mit einem Mähr...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten