Telefonische Anmeldung für Wohnberatung nötig

Von Borkener Zeitung

Die Sprechstunde der Wohnberatung des Kreises Borken mit Wohnberaterin Birgit Lorenzen ist in Borken am Montag, 27. Juli, von 14.30 bis 17 Uhr. Dabei müssen die Hygieneregeln eingehalten werden und eine telefonische Anmeldung ist wichtig.

Telefonische Anmeldung für Wohnberatung nötig

Symbolbild

BORKEN. Allerdings ist eine telefonische Anmeldung erforderlich unter Tel. 02561/9495 oder unter Tel. 0176/ 18029704, heißt es in einer Mitteilung. Für Angehörige der Risikogruppe des Corona-Virus sei Beratung auch weiter auf telefonischem Weg möglich.

Die Wohnberaterin höre zu, frage nach, informiere und sensibilisiere individuell über die Möglichkeiten und Formen barrierearmen und -freien Wohnens. Sie suche mit den Menschen nach bestmöglichen Lösungen. Ob neu gebaut wird, modernisiert oder mit kleinen Maßnahmen der Wohnraum komfortabel und barrierefrei gestaltet werden soll: Es ist immer eine lohnende Investition in die Zukunft.

Ziel der Arbeit sei die Erhaltung der Selbstständigkeit jedes Menschen, um das Wohnen in den eigenen vier Wänden so lange wie möglich zu erhalten. Daher laute das Motto: „So viel Selbstständigkeit wie möglich, so viel Hilfe wie nötig.“ Dabei sei die Beratung neutral, unabhängig und kostenfrei für die Ratsuchenden. Diese beinhaltet auch Informationen zu Finanzierungsmöglichkeiten der eventuell notwendigen Umbaumaßnahmen.

Das Angebot wird vom Kreis Borken gefördert und ist in Trägerschaft des Roten Kreuzes im Kreis Borken. Infos beim DRK Borken.