BorkenFREI

Sternfreunde laden zu Beobachtungsabenden in die Sternwarte ein

Venus steht im Fokus

Mittwoch, 25. Januar 2023 - 12:30 Uhr

von Borkener Zeitung / pd

Die Sternfreunde bieten im Februar zwei Beobachtungsabende an. Am Freitag, 3. Februar, und am Donnerstag, 16. Februar, jeweils ab 20.30 Uhr wird die Kuppel der Josef-Bresser-Sternwarte geöffnet. Von dort können die Besucher einen Blick in den Sternenhimmel werfen.

Foto: Günther Strauch

HOXFELD. Im Zentrum der Beobachtungen könnte an den Abenden im Februar die Venus stehen. Diese werde als heller Abendstern am Westhimmel erscheinen, teilen die Sternfreunde mit. Sie schreiben, dass die Venus die Sonne innerhalb der Erdbahn umläuft und tritt entweder als Abend- oder als Morgenstern in Erscheinung. Dabei zeigt die Venus ähnliche Sichelgestalten wie der Erdmond. Details auf der Oberfläche sind wegen der dichten Wolkenschicht aus Schwefelsäuretröpfchen nicht zu erkennen. Die kohlendioxidreiche Atmosphäre erhitzt die Planetenoberfläche auf über 450° Celsius. Die planetare Nachbarin sei ein höllischer Ort, schreiben die Sternenfreunde.

Venus wird ab März länger zu sehen sein

Während die Venus zu Beginn des Monats bereits um 19.30 Uhr untergeht, kann sie ihre Sichtbarkeit bis Anfang März auf 21 Uhr verlängern. Am 22. Februar wandert die schmale Neumondsichel an der Venus vorüber und beschert dem Naturbeobachter einen schönen Anblick, heißt es weiter. Etwas östlich davon wird noch der Planet Jupiter zu sehen sein, den die Venus am 1. März überholt. Die Annäherung der beiden Planeten kann in dieser Zeit gut verfolgt werden. Bis in den Juli hinein ist die Venus am Abendhimmel zu finden. Dann verschwindet sie langsam wieder im Licht der abendlichen Dämmerung. Im September wird sie dann als Morgenstern im Osten auftauchen.

Die Sternfreunde weisen darauf hin, dass die Beobachtungen für Besucher nur stattfinden, wenn der Himmel klar ist.