BorkenFREI

Schüler der Maria-Sybilla-Merian Realschule entlarvten Fake-News

Beim Projekt mit der Remigius-Bücherei den Falschnachrichten auf der Spur

Donnerstag, 22. September 2022 - 17:00 Uhr

von Borkener Zeitung / pd

Was sind Fake News, wie kann ich sie erkennen und was kann ich dagegen tun? Diesen Fragen gingen die Klassen 8a und 8b der Maria-Sibylla-Merian-Realschule Weseke in der Remigius-Bücherei auf den Grund. Dazu kam ein besonderes Spiel zum Einsatz.

Foto: pd

Wie sie insbesondere in den sozialen Netzwerken Fake News erkennen, lernten Schüler jetzt in einem Planspiel in der Remigius-Bücherei.

WESEKE/BORKEN. Während des Planspiels „Die Fake-Hunter“ erfuhren sie Wissenswertes und Hintergründe zu Falschnachrichten – insbesondere im Internet und den sozialen Medien – sowie zum Thema Meinungsfreiheit und deren Grenzen. Sie lernten Methoden und Werkzeuge kennen, mit denen sie Nachrichten in einem digitalen Newsportal des Projekts überprüften. Damit wurde die ein oder andere Nachricht schnell als „nicht wahr“ entlarvt.

Fake News sind nicht immer auf den ersten Blick zu erkennen

In der Realität sind sogenannte Fake News oft nicht auf den ersten Blick zu erkennen oder es fehlt im Alltag die Zeit, entsprechende Prüfwerkzeuge anzuwenden. So ging es an den beiden Vormittagen insbesondere darum, bei den Jugendlichen ein Problembewusstsein zu wecken und einen wachsamen, medienkritischen Blick anzustoßen.

„Hauptsächlich der Bereich Social Media rief bei den Kindern Erstaunen hervor, denn bekannte Videos wurden als Fake enttarnt“, resümiert Bernard Köhler, Klassenlehrer der 8a. Lernziele und Durchführung des Planspiels „Die Fake-Hunter“ setzen konkret an den Medienkompetenzrahmen NRW an. Die Merian-Realschule will das Planspiel nun auch mit weiteren Klassen als Projekt nutzen.

Foto: pd

Weitere Angebote

Die Remigius-Bücherei unterstützt in ihrer Rolle als Bildungspartner und außerschulischer Lernort mit diesem Angebot Schulen dabei, die Medien- und Informationskompetenz von Kindern und Jugendlichen zu stärken. Sonja Klann, Bildungswissenschaftlerin mit dem Schwerpunkt „Lernen und Medien“, verantwortet als hauptamtliche Mitarbeiterin seit zwei Jahren den Fachbereich Medienkompetenz der Remigius-Bücherei. Neben dem Planspiel Fake-Hunter bietet sie unter anderem in den Ferien weitere medienpädagogische Mitmach-Workshops an. Für Schulklassen und Kleingruppen bietet außerdem Informationsmanagerin Claudia Heitfeldt Unterstützung zum Thema „Facharbeit und Recherche“.

Für weitergehende Auskünfte stehen Sonja Klannunter Tel. 02861/9318-21 und Claudia Heitfeldt unter Tel. 02861/9318-19 zur Verfügung.