Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
12°/26°
Borken

Reuber lässt Kartoffelfrau tanzen

BZ-Serie

Mittwoch, 8. April 2020 - 19:12 Uhr

von Markus Schönherr

Kultur-Veranstaltungen finden zurzeit nicht statt. Die BZ stellt daher in einer Serie Kunstwerke und Museums-Exponate aus. Hier geht es um eine Grafik des Künstlers Werner Reuber. Der Kunstverein artline und mehr präsentiert sie.

Foto: Schönherr

„Borkener Kartoffelfrau“ von Werner Reuber.

BORKEN. Museen sind geschlossen, Ausstellungen abgesagt. Keine gute Zeit für kulturinteressierte Menschen. Die BZ möchte ein wenig Abhilfe schaffen und zeigt in den nächsten Ausgaben täglich ein Exponat. Der Borkener Kunstverein artline und mehr sowie das Forum Altes Rathaus Borken (Farb) stellen besondere Stücke aus ihren Beständen vor.

„Borkener Kartoffelfrau“

Los geht es mit einer Grafik des Künstlers Werner Reuber, die der Kunstverein 2004 gekauft hat. Für den Verein handelt es sich aus zwei Gründen um ein besonderes Bild. Reuber hat in dem Siebdruck eine „Borkener Kartoffelfrau“ dargestellt. So lautet auch der Titel des Bildes. In der wilden Komposition ist die – möglicherweise tanzende – Borkenerin von keimenden Kartoffeln umgeben.

#bleibzuhause: Mach Kunst mit uns

Mitglieder des Kunstvereins waren dabei, als die Grafik in einer Auflage von 30 Stück von Gundolf Roy gedruckt wurde. Dabei konnten sie die Zusammenarbeit von Künstler und Drucker miterleben, berichtet der Vorsitzende Klaus Queckenstedt. „Wir haben damals die ganze Auflage erworben und den Kunstverein damit ein wenig finanziert“, so Queckenstedt.

Zweimal hat der 1947 geborene Künstler Werner Reuber beim Kunstverein ausgestellt. 2004 unter dem Titel „Von Männern und Frauen – treiben und verweilen“. 2016 folgte eine Gemeinschaftsausstellung mit Andreas Junge. Werner Reuber lebt in Düsseldorf. Dort hat er auch von 1970 bis 1976 an der Kunstakademie unter anderem bei Gerhard Richter studiert.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.