Politik hat Lösung für FARB-Eingang im Visier

Von Sven Kauffelt, Nina Wickel

Die Baupanne am Eingang des Forum Altes Rathaus wird korrigiert. Das steht fest. Vier Vorschläge wurden am Dienstagabend bei der Sitzung des Kulturausschusses vorgestellt. Die Tendenz geht zu einer Variante, die eine sandsteinfarbene Optik vorsieht. Kosten: 135.000 Euro.

Politik hat Lösung für FARB-Eingang im Visier

Die Tendenz geht zur Variante 4, für die 135.000 Euro fällig würden.

BORKEN. Der Ärger über die gestauchten Säulen und die hellgraue Rampe vor dem Haupteingang des Millionenprojekts Forum Altes Rathaus Borken hat die Politik zuletzt intensiv beschäftigt. Bürgermeisterin Mechtild Schulze Hessing sprach im Interview mit der Borkener Zeitung von einer „Fehlplanung“, für deren Korrektur ihrer Meinung nach der Architekt aufkommen müsse. Darüber ist allerdings noch keine Entscheidung gefallen.

Säulen wieder sichtbar

Am Dienstagabend konnte sich der städtische Kulturausschuss noch nicht hundertprozentig auf eine Neugestaltung des Eingangs verständigen. Vier Entwürfe standen zur Auswahl. Sie alle hatten gemein, dass die Säulen im historischen Rathausportal wieder in voller Höhe sichtbar werden. Die Treppenanlage umfasst die Säulen nun nur noch von drei Seiten, so dass sie von vorne sichtbar bleiben.

Eine endgültige Entscheidung wurde bei der Sitzung aber (noch) nicht getroffen. Die Tendenz geht jedoch zu der Variante 4. Der Entwurf sieht außerdem vor, dass das aktuell vorhandene graue Pflaster durch sandsteinfarbenes ersetzt wird.

Von den vier vorgestellten Varianten ist es die teuerste: 135.000 Euro würde die Neugestaltung kosten. Vorab seien aber noch etliche Details zu klären, hieß es bei der Sitzung.

Ein weiterer Bericht folgt.