Borken

Nikolaus dreht seine Runde durch Gemen

Trotz Coronavirus besucht er die Kinder

Samstag, 14. November 2020 - 19:00 Uhr

von Hubert Gehling

Eigentlich hatte Nikolaus seinen Besuch in Gemen ja schon abgesagt. Das Coronavirus lässt nun mal nicht zu, dass sich einige hundert Kinder nebst Eltern auf dem Holzplatz eng zusammendrängen. Das wäre es ja dann gewesen – wenn es nicht den Nikolausarbeitskreis des Heimatvereins gäbe und wenn nicht Maike Thielsch eine gute Idee gehabt hätte.

Foto: Hubert Gehling

Stippvisite vor der Jugendburg (von links): Maike Thielsch, „Nikolaus“ und Manfred Feldhaus.

GEMEN.Wenn Nikolaus schon nicht den Kindern die Hand geben darf, dann kann er wenigsten am Samstag, 5. Dezember, eine Runde durch Gemen machen und den Kindern zuwinken. Da gab es aber zunächst einige Fragen zu klären. Wie soll das Konzept aussehen? Was ist zulässig? Wie wird das von wem vorbereitet? „Die Idee war, den Nikolaus durch die Straßen gehen oder fahren zu lassen, die Kinder sollten dann zu Hause hinter den Fenstern zusehen. Aber der Leiter des Ordnungsamtes Rene Terwolbeck meinte, dass die Kinder doch auch vor den Häusern stehen könnten, wenn zum Nikolaus genügend Abstand sei“, erklärte Manfred Feldhaus vom Heimatverein und war davon sehr angetan. Süßigkeiten darf der heilige Mann allerdings nicht verteilen.

Hat der Nikolaus auch Zeit?

Bange Frage: Würde denn auch der Nikolaus Zeit haben und mitmachen? Die Kontakte waren schnell hergestellt, und am Donnerstag kam der dann in dunkler Nacht vorab kurz nach Gemen und sagte seine Teilnahme zu. Schon vorher war geklärt worden, wer die Tüten packt und die Tüten am 5. Dezember auch verteilt. Die werden nämlich nach dem Rundgang des Nikolauses vor die Haustüren gestellt.

Diesmal allerdings nicht ohne Anmeldung. Jede Tüte kostet 3,50 Euro. Dafür ist bis zum 26. November eine E-Mail zu senden an nikolaus-gemen@web.de. Die Mail sollte enthalten: Name des/der Kindes/Kinder, Anzahl der Tüten, Anschrift und Telefonnummer. In einer Antwort-Mail werden dann die Bankdaten mitgeteilt. Die Aktion ist auf den Ortsteil Gemen beschränkt.

Noch Fragen? Antworten gibt es bei Maike Thielsch unter der Rufnummer 0176/21154388.