BorkenFREI

Neues Wohnzimmer-Format am Dritten Ort startet am Sonntag

Jung und Alt treffen im 3ECK aufeinander

Freitag, 13. Mai 2022 - 11:30 Uhr

von Borkener Zeitung / pd

„Wie war die Jugend damals so? Was war Euch wichtig? Und was hattet Ihr damals eigentlich für Hobbys?“ Am kommenden Sonntag, 15. Mai, sind interessierte Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren zu einem neuen Wohnzimmerformat ins „3ECK“ eingeladen, um an einer gemeinsamen Fragerunde teilzunehmen und ins Gespräch über Vergangenheit und Zukunft zu kommen.

Foto: Sven Kauffelt

BORKEN. Das 3ECK oder auch der Dritte Ort Borken wird durch Öffnung von Kulturformaten und Angeboten der Bildung und Begegnung als ein Ankerpunkt für kulturelle Vielfalt sowie ein Ort zur Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts verstanden. Die ehrenamtlich initiierten Formate im 3ECK, wie beispielswiese das SpielECK, der Ukulelen-Stammtisch oder die ECK-Gespräche fördern den persönlichen Austausch zwischen Menschen und böten Bürgern niederschwellige Möglichkeiten, die Angebote ihrer Stadt und somit ihre Zukunft mitzugestalten, so die Stadtverwaltung.

Diesen Wunsch hat auch die sozial engagierte Bürgerin Amina Hachem, die mit ihrem neuen Wohnzimmerformat im 3ECK Kinder und Jugendliche sowie Senioren zu gemeinsamen Aktivitäten und kommunikativem Austausch anregen möchte. Startschuss für das neue Format ist Sonntag, 15. Mai.

Interessierte, die möglicherweise auch andere Angebote für „Jung und Alt“ gestalten möchten, sind ab 15 Uhr zu einer kleinen Frage- & Gesprächsrunde mit Musik, Kaffee und Kuchen im 3ECK, Neutor 3, in Borken eingeladen. Das Projekt wird im Rahmen des Förderprogramms „Dritte Orte – Häuser für Kultur und Begegnung im ländlichen Raum“ vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW gefördert.

Mehr Informationen zum 3ECK und den Angeboten unter https://3ortborken.de/.