Borken

Neues Berufsbild gegen den Ärztemangel

Physician Assistants sollen die Praxen in der Region entlasten

Donnerstag, 29. September 2022 - 19:00 Uhr

von Luca Bramhoff

Was tun gegen den drohenden Ärztemangel auf dem Land? Das fragen sich Borkens Ärzte und Politiker gleichermaßen. Der Gemener Arzt Dr. Amin Osman stellte den Mitgliedern des Stadtrates am Mittwoch für das Mediziner Netzwerk Borken und Umgebung das neue Ausbildungsprojekt zum Physician Assistent (PA) vor. Dieses soll die Stadt Borken finanziell unterstützen. Der medizinischen Versorgungslücke auf dem Land werde dadurch entgegengewirkt.

Foto: Luca Bramhoff

Stellvertretend für ihren Chef, Dr. Amin Osman, dürfen die beiden medizinischen Fachangestellten Andrea Nießing (links) und Sarah Hykes in Zukunft auch Elektrokardiogramme selbst analysieren.

BORKEN. „Die Idee ist bei unserem Projekt, vor allem Menschen aus der Region an die Region zu binden“, erklärte Osman. So sollen medizinische Fachangestellte (MFA) oder auch Pflegepersonal für die Fortbildung gewonnen werden. Sodass sie, wenn sie nach dreieinhalb Jahren Studium in Papenburg wieder ...

 

Jetzt weiterlesen
und die digitalen Inhalte der BZ nutzen.