Borken

Neuer Kalender wirbt für Artenschutz

Politik und Natur- und Vogelschutzverein loben Blühstreifen

Mittwoch, 4. September 2019 - 21:00 Uhr

von Stephan Werschkull

Nicht nur die Goldammer ist in unseren Geflden selten geworden. Immer mehr Tierarten sind gefährdet. Mit einem Kalender wollen Politik sowie der Natur- und Vogelschutzverein für den Artenschutz werben.

Foto: Werschkull

Präsentierten den neuen Kalender (von links): Jochen Teroerde, Hans Wilhelm Grömping, Mechtild Schulze Hessing, Dr. Kai Zwicker und Heinrich Emming.

BORKEN. Früher sei die Goldammer noch ein im Alltag zu sehender Vogel gewesen, berichtet Hans Wilhelm Grömping vom Natur- und Vogelschutzverein Kreis Borken. Heute würden viele junge Menschen den Vogel gar nicht mehr erkennen, so selten sei die Goldammer geworden. Auf solche gefährdeten heimischen ...

 

Jetzt weiterlesen
und die digitalen Inhalte der BZ nutzen.