Borken

Neue Nutzung für Weseker Bahnhof

Baudenkmal wird rausgeputzt

Freitag, 16. Oktober 2020 - 10:00 Uhr

von Markus Schönherr

Als Güterhalle und Jugendtreff wurde die Halle des ehemaligen Weseker Bahnhofs schon genutzt. Jetzt beginnt ein neues Kapitel in der wechselvollen Geschichte des denkmalgeschützten Gebäudes. Im „Design-Bahnhof“ werden demnächst ein Friseursalon, ein Kosmetik- und ein Bleaching-Studio unter einem Dach vereint sein.

Foto: pd

Nina Rüter (links) und Marion Mörkens eröffnen am 3. November den Design-Bahnhof Weseke.

WESEKE. Schick und rustikal, historisch und modern, funktional und ästhetisch – diese Verbindungen wird der ehemalige Weseker Bahnhof eingehen, wenn er am 3. November in neuer Funktion wieder eröffnet wird. „Design-Bahnhof“ nennen die Betreiber Marion und Heinz Mörkens sowie Nina Rüter ihr Projekt....

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten