Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
11°/24°
Borken

Nach Umweltalarm: Staatsanwalt entscheidet über weitere Ermittlungen

Geklärt werden muss, ob defekter Tankverschluss weiter untersucht wird

Dienstag, 16. April 2019 - 06:00 Uhr

von Sven Kauffelt

Es war wohl ein technischer Defekt, der für die Einleitung von bis zu 10.000 Liter Flüssigdünger in die Kanalisation gesorgt hat. Die Staatsanwaltschaft entscheidet nun, ob noch weiter ermittelt wird.

Foto: Sven Kauffelt

Eine hohe Ammonium-Konzentration hat in der vergangenen Woche zu einem Störfall im Borkener Klärwerk geführt.

RHEDEBRÜGGE. Die Ermittlungen zum Störfall in der Borkener Kläranlage vor zehn Tagen dauern laut Polizei weiter an. Wohl aufgrund eines technischen Effekts waren aus einem Tank auf dem Gelände der Bäuerlichen Genossenschaft Rhedebrügge bis zu 10.000 Liter Flüssigdünger in die Kanalisation gelangt. ...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten

 

Anzeige