Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
-2°/9°
Borken

Mit bloßem Auge Raumstation erkennen

ISS ist am Abendhimmel zu entdecken

Mittwoch, 25. März 2020 - 10:00 Uhr

von Edgar Rabe / pd

Von der Sternwarte Hoxfeld aus finden zurzeit keine Beobachtungsabende statt. Wie man dennoch bis zum 1. April die Internationale Raumstation (ISS) von Borken aus am Abendhimmel sehen kann, erklärt Günther Strauch von den Sternfreunden Borken.

Foto: Günther Strauch

Die ISS vor der Sonne, abgebildet am Ostersonntag 2019.

BORKEN. Noch bis zum 1. April kann die Internationale Raumstation (ISS) von Borken aus am Abendhimmel gesehen werden. Da man zum Schutz vor dem Corona-Virus Kontakte vermeiden und zu Hause bleiben soll, besteht immerhin die Möglichkeit, die Raumstation aus dem heimischen Garten oder vom Balkon aus zu beobachten – und nicht von der Sternwarte Hoxfeld aus. Denn dort finden zurzeit keine Beobachtungsabende statt.

So groß wie ein Fußballfeld

Wie Günther Strauch von den Sternfreunden Borken anregt, könnte die Beobachtung ein „kurzweiliger Zeitvertreib zur jetzigen Zeit“ sein. Die ISS ist mit ihren Solarpanels so groß wie ein Fußballfeld und leuchtet wie ein besonders heller Stern. Die Raumstation taucht dabei im Westen auf und wandert in wenigen Minuten über den Himmel und verschwindet anschließend im Osten oder taucht in den Schatten der Erde ein, erklärt Strauch. Die Internationale Raumstation ISS ist sicher eines der faszinierendsten Themen der Raumfahrt.

Zeiten können leicht variieren

Wer sich intensiver mit der ISS beschäftigen möchte, finde im Internet umfangreiche Informationen. Um den Überflug nicht zu verpassen, sollte man einige Minuten vorher mit der Beobachtung beginnen, da sich aufgrund von Bahnänderungen die Zeiten leicht ändern können, so Strauch. An diesen Tagen ist die ISS zu folgenden Zeiten bei wolkenfreiem Himmel zu sehen:

Mittwoch: von 20:39:36 bis 20:43:54 Uhr, Donnerstag, 26. März, von 19:52:10 bis 19:58:25 Uhr, Freitag, 27. März, von 20:41:32 bis 20:45:51 Uhr, Samstag, 28. März, von19:54:05 bis 20:00:17 Uhr, Sonntag, 29. März, von 21:43:26 bis 21:47:41 Uhr, Montag, 30. März, von 20:55:57 bis 21:02:06 Uhr, Dienstag, 31.März, von 21:45:20 bis 21:49:30 Uhr und am Mittwoch, 1. April, von 20:57:47 bis 21:03:57 Uhr.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.