Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
5°/17°
Borken

Konzert zum 80. Jahrestag der Pogromnacht

Musikalisch gegen das Vergessen

Donnerstag, 11. Oktober 2018 - 14:00 Uhr

von Borkener Zeitung

Der 9. November 1938 gehört zu den dunkelsten Tagen der deutschen Geschichte. Anlässlich des 80. Jahrestags der Pogromnacht laden die Kulturgemeinde der Stadt Borken und der Kulturkreis Schloss Raesfeld gemeinsam zu einem großen Orchesterkonzert ein. Dieses findet am Donnerstag, 8. November, statt. Beginn ist um 20 Uhr in der Stadthalle Vennehof.

Foto: Horst Scholz

Am 8. November spielt die westdeutsche Sinfonia Werke verfemter Komponisten.

BORKEN. Für Günter Vosgröne, den Vorsitzenden der Kulturgemeinde, ist dieses Konzert ein besonderes Anliegen. Er betont: ,„Die Inbrandsetzung und Vernichtung von Synagogen war bis dahin im zivilisierten Mitteleuropa nicht für möglich gehalten worden. Eine Gewalttat gegen eine Religionsgemeinschaft, die später von noch viel schrecklicheren Untaten übertroffen wurde. Dieses düstere Kapitel in unserer jüngeren Vergangenheit darf nie vergessen werden.“

Die in Leverkusen beheimatete Westdeutsche Sinfonia führt unter der Leitung von Dirk Joeres Werke von Komponisten auf, die entweder wegen ihrer jüdischen Abstammung (Mendelssohn und Schreker) oder wegen vermeintlichen Judentums (Max Bruch) in den Jahren ab 1933 von den Spielplänen deutscher Konzertsäle verbannt wurden.

Musik sollte vergessen werden

Sie waren verfemt, ausgegrenzt, verfolgt und sollten vernichtet und vergessen werden. Was für ein Verlust für die deutsche Musikkultur und Geschichte, wenn die Absichten der nationalsozialistischen Machthaber für immer verwirklicht worden wären, so Vosgröne. Auf dem Programm stehen unter anderem Bruchs Konzert für Violine und Orchester g-moll op. 26 und Mendelssohn Bartholdy „italienische“ Sinfonie.

Der Eintritt kostet 20 Euro für Erwachsene und einen Euro für Schüler. Karten gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Info Borken, Neutor 5 und an der Abendkasse.www.die-kulturgemeinde.de


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige