Borken

Klostersee in Burlo: Stadt Borken strebt „Machbarkeitsstudie“ an

Situation am Badestrand

Mittwoch, 12. August 2020 - 20:00 Uhr

von Peter Berger

An Sommertagen ist das Südufer des Klostersees in Burlo gut bevölkert. Allerdings sind der Zutritt und das Baden offiziell verboten. Bei der Durchsetzung des Badeverbots sind der Stadt Borken jedoch die Hände gebunden.

Foto: Edgar Rabe

An Sommertagen ist das Südufer des Klostersees gut bevölkert. Allerdings sind der Zutritt und das Baden offiziell verboten.

BURLO. Bei der Durchsetzung des Badeverbots am Klostersee sind der Stadt Borken nach eigenen Angaben die Hände gebunden. Es handele sich um Privatgelände, das nicht für eine öffentliche Badenutzung zugelassen sei, so Pressesprecher Markus Lask.Situation ist ungeklärtIm Lauf der aktuellen Hitzewelle...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten