Borken

Kleine Ausstellung im Schaufenster

Dienstag, 29. Dezember 2020 - 18:30 Uhr

von Borkener Zeitung / pd

Gegenstände, die früher in Vermessungsbüros üblich waren, sind in einer Ausstellung im Schaufenster in Gemen zu sehen. Die Interessengemeinschaft Geometerpfad hat diese organisiert.

Foto: pd

Herbert Hülskamp, Josef Brand und Stefan Klinger (v.l.) präsentieren ein Banner zur Ausstellung.

GEMEN. Vorstand und Mitglieder der Interessengemeinschaft Geometerpfad haben jetzt eine kleine Ausstellung von antiken Vermessungs- und Bürogeräten in Gemen organisiert. Gemens ehemalige Ortsvorsteherin, Annegret Nienhaus, stellt hierzu die Fensterfront ihres seit einigen Monaten leerstehenden Geschäftslokals an der Ahauser Straße 112 bis Ende Februar kostenfrei zur Verfügung, teilt die Interessengemeinschaft mit.

Für Vermessungsbüros übliche Gegenstände

Hauptanlass sei die vor 200 Jahren im Kreis Borken begonnene Landvermessung. Antike Vermessungsgeräte wie Theodolite, Nivelliere, aber auch Schreib-und Rechenmaschinen, Matrizendrucker, Lichtpausgerät, Feldbuchrahmen – alles Gegenstände, wie diese früher in Vermessungsbüros üblich waren –, sind im Schaufenster zu sehen.

Die Textinformation der Ausstellung bezieht sich hauptsächlich auf die Urvermessung mit Drahtmesskette und Zählnadeln im Preußischen Ruthenmaß.

Die Interessengemeinschaft möchte auch in Zukunft weiterhin diese kleine Ausstellung in leerstehenden Geschäftslokalen präsentieren. Interessenten können sich an den Vorsitzenden der IG Geometerpfad, Alois Nienhaus, unter der Telefonnummer 0176/ 53056454, wenden.