Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
9°/12°
Borken

Kirchengemeinden als Gastgeber

Gottesdienst-Projekt im September

Mittwoch, 18. September 2019 - 09:33 Uhr

von Borkener Zeitung / pd

Einen besonderen Gottesdienst haben Haupt- und Ehrenamtliche aus den evangelischen Kirchengemeinden in Borken, Heiden und Raesfeld vorbereitet.

Foto: Kirchenkreis

Viele Haupt- und Ehrenamtliche aus den evangelischen Kirchengemeinden haben die besonderen Gottesdienste vorbereitet.

BORKEN/HEIDEN/RAESFELD. Menschen, die regelmäßig Gottesdienste besuchen, laden an einem Sonntag Personen aus ihrem Sportverein, dem Chor, Nachbarn und Arbeitskollegen ein, einmal wieder in die Kirche zu kommen. Das ist die Idee des Projekts „Gottesdienst erleben“. Am Sonntag, 29. September, können Besucher zwischen Gottesdiensten in Rhede, Bocholt, Gemen, Heiden und Raesfeld wählen.

Gottesdienst-Erlebnis-Monat

Im Jahr 2018 wurde die Aktion „Ich bin da. Du auch? Gottesdienst erleben im Westmünsterland“ erstmals im evangelischen Kirchenkreis Steinfurt-Coesfeld-Borken organisiert. Viele Gemeinden feierten damals im Juni einen dieser Gottesdienste. „In diesem Jahr haben wir uns entschieden, den Monat September zum Gottesdienst-Erlebnis-Monat auszurufen“, erläutert Superintendent Joachim Anicker. So könne jede Gemeinde den für sie passenden Termin auswählen. Fazit: An 17 Orten gibt es im Kirchenkreis an drei Sonntagen im September besondere gastfreundliche Gottesdienste. „Das Projekt bietet die Möglichkeit, Menschen einen Zugang zu öffnen, die nicht so sehr mit der Form des Gottesdienstes vertraut oder in Glaubensfragen auf der Suche sind“, ist der leitende Theologe des Kirchenkreises überzeugt.

Grundidee stammt aus England

Vor allem gehe es darum, dass sich die Gemeinden als Gastgeber erleben und aktiv einladen. Fragen wie „Wie lade ich zu einem Gottesdienst ein? Was hilft unseren Gästen, sich in unserer Kirche zurecht zu finden und wohlzufühlen?“ führen zur Überprüfung des eigenen Handelns und können so der Gemeinde wichtige Impulse geben, ist sich Anicker sicher. Wer neugierig auf die besonderen Gottesdienste geworden ist, ist willkommen – auch ohne persönliche Einladung.

Die Grundidee des Projektes stammt aus England – dort wurden mit dem „Back-to-Church-Sunday“ gute Erfahrungen gemacht. Das EKD-Zentrum „Mission in der Region“ hat diese Idee aufgegriffen und wirbt seit 2016 für das Konzept der einladenden Gottesdienste.

  • Sonntag, 29. September, Pauluskirche Heiden, 10.30 Uhr, Lukaszentrum Raesfeld, 10 Uhr.

www.der-kirchenkreis.de/aktuell/gottesdienst-erleben


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.