BorkenFREI

„Herbergssuche“ in der Remigius-Gemeinde

Abend-Impulse in der Adventszeit

Donnerstag, 25. November 2021 - 10:30 Uhr

von Borkener Zeitung / pd

Die Krippenfiguren Maria und Josef gehen mit dem Esel Elias von Samstag an bis Weihnachten symbolisch auf Herbergssuche in der Remigius-Gemeinde.

Foto: pd

Die Krippenfiguren Maria und Josef gehen mit dem Esel Elias.

BORKEN. Die Herbergssuche von Maria und Josef in der Borkener Propsteigemeinde St. Remigius in der Zeit des Advents wird in diesem Jahr wieder aufgenommen. So werden die Beiden zum neunten Mal an allen Abenden im Advent bei Familien, Kindertagesstätten, im Rogeriushaus in Grütlohn, im Innenhof der Jugendburg Gemen, im Seniorenhaus St. Marien oder auch in Kirchen eine Herberge finden.

Die Adventszeit ist eine Zeit des Wartens. Darum möchte das Team in der Adventszeit diese zwei Krippenfiguren Maria und Josef zusammen mit dem Esel Elias wieder auf symbolische Herbergssuche schicken. Der Gedanke dabei ist, dass auf dem Weg zum Weihnachtsfest Gastfreundschaft in Borken erfahren wird.

Ein kleiner adventlicher Impuls

Im vergangenen Jahr musste auf eine öffentliche Herbergssuche aufgrund der Pandemie verzichtet werden. Aber es gab sie jeden Abend digital im Netz. In diesem Jahr wird sie coronakonform überall im Freien stattfinden. Traditionell endet die Herbergssuche in einem Stall. Diesmal werden Maria und Josef und der Esel Elias, der mit den Beiden unterwegs ist, in der Reithalle der Familie Schweers, An der Eggelbrücke 2 in Hoxfeld zu Gast sein. Dort, wo die Figuren zu Gast sind, findet dann am Abend jeweils um 19 Uhr oder 18 Uhr (Kindergärten) ein kleiner adventlicher Impuls statt, zu dem alle Interessierten eingeladen sind. So hat jeder die Chance, an einem etwa 20-minütigen Impuls teilzunehmen.

Die Termine der ersten Woche im Advent:

Samstag, 27. November:19 Uhr, Schönstatt-Au, Kapellenstraße 60.

  • Sonntag, 28. November: 19 Uhr, adventliche Besinnung, St. Remigius.
  • Montag, 29. November:18 Uhr, Kita St. Michael,Eschkamp 3 in Marbeck.
  • Dienstag, 30. November:19 Uhr, Evangelische Kirchengemeinde, Martin-Luther-Kirche, Mühlenstraße 28.
  • Mittwoch, 1. Dezember,19 Uhr,St. Josef Seniorenhaus, Heidener Straße 78.
  • Donnerstag, 2. Dezember:19 Uhr, Familie Mäsing, Robert-Koch-Straße 33.
  • Freitag, 3. Dezember:19 Uhr, Junge Familien „Alter Kreuzweg“,Alter Kreuzweg 43.
  • Samstag, 4. Dezember:19 Uhr, Burgkaplan Ralf Meyer, Jugendburg Gemen.

Die nächsten Termine der „Herbergssuche“ veröffentlicht die BZ in der kommenden Woche.