Borken

Gedenken ans Kriegsende vor leeren Rängen

Veranstaltung wurde aufgezeichnet

Donnerstag, 29. Oktober 2020 - 18:14 Uhr

von Elvira Meisel-Kemper

Eigentlich sollte bereits im März an das Kriegsende in Borken erinnert werden. Wegen der Corona-Pandemie wurde die Veranstaltung aber auf den Donnerstagabend verschoben. Und auch diese fand wieder wegen der Corona-Pandemie vor leeren Rängen statt. Doch sie wurde aufgezeichnet und so werden die zitierten Texte und Lieder bald im Internet abrufbar sein. Hier gibt es schon einmal einen Einblick.

Foto: MEISEL-KEMPER

Dr. Norbert Fasse, Leiter des Stadtarchivs Borken, die Rezitatoren Markus und Marion von Hagen sowie Musiker Günter Gall (von links) trugen Texte und Lieder vor, die für eine spätere Online-Veröffentlichung aufgezeichnet wurden.

BORKEN. Ganz viel Vorarbeit steckte in der Vorbereitung zur Gedenkveranstaltung „75 Jahre Kriegsende in Borken“, die wegen Corona vom 28. März, dem eigentlichen Gedenktag, auf den vergangenen Mittwoch verschoben worden war. 900 Sitzplätze fasst der große Saal des Vennehofes. 103 Besucher wurden zum...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten