Borken

Gebühren-Verweigerer Georg Thiel aus Borken klagt gegen den WDR

Verhandlung vor dem Verwaltungsgericht Münster am Mittwoch

Dienstag, 7. Juni 2022 - 11:00 Uhr

von Edgar Rabe

Die juristische Auseinandersetzung um den Fall des Rundfunkgebühren-Verweigerers Georg Thiel aus Marbeck geht am morgigen Mittwoch vor dem Verwaltungsgericht Münster in die nächste Runde. Thiel wendet sich laut Gericht als Kläger gegen den Westdeutschen Rundfunk (WDR) in Köln gegen Vollstreckungsmaßnahmen zur Beitreibung rückständiger Rundfunkgebühren.

Foto: Peter Berger

Georg Thiel

MARBECK/MÜNSTER. Im Jahr 2016 hatte der Westdeutsche Rundfunk die Stadt Borken beauftragt, ausstehende Rundfunkbeiträge des Klägers in Höhe von insgesamt 465,50 Euro zu vollstrecken. Im Rahmen des Vollstreckungsverfahrens beantragte die Stadt Borken Anfang 2020 beim Amtsgericht Borken, die Vermögen...

 

Jetzt weiterlesen
und die digitalen Inhalte der BZ nutzen.