Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
3°/9°
Borken

Fußballschule von Sven Pistor macht Station in Borken

„Vollpfosten Reloaded!!!“ im Vennehof

Freitag, 14. Februar 2020 - 13:00 Uhr

von Edgar Rabe / pd

Mit seiner Fußball-Show kommt Sven Pistor im April nach Borken. „Vollpfosten Reloaded!!!“ heißt sein aktuelles Programm.

Foto: Jörg Dicke

Sven Pistor kommt mit seiner Fußball-Show nach Borken.

BORKEN. Er ist die WDR2-Fußball-Studio-Stimme, er tippt mit Tausenden Hörern jeden Spieltag die Bundesliga-Ergebnisse, und fährt mit den tippstärksten Elf Jahr für Jahr zum Pokalfinale nach Berlin: Sven Pistor. Doch auch außerhalb des Senders hört für ihn das Leben rund um den Fußball nicht auf. Seit einigen Jahren ist Pistor mit seiner Fußball-Show in den Hallen des Landes zu Gast und unterhält sein Publikum zusammen mit Reporterkollegen und Fußball-Promis. Jetzt ist er wieder auf Tour mit seinem Programm „Vollpfosten Reloaded!!!“ – und er macht Station in Borken.

Am Donnerstag, 23. April, (also wenn die Saison noch in vollem Gange ist) ist Sven Pistor zu Gast in der Stadthalle Vennehof. Um 20 Uhr geht’s los.

„Sven Pistor ist der Bruce Lee des Fußballs. Nach ,Alles Vollpfosten!’ meldet er sich furios und kampfeslustig mit seinem neuen Bühnenprogramm zurück. Und es gibt wieder voll auf die Zwölf!“, heißt es in der Ankündigung.

Wilde Fußballreise in Wort und Bild

„Es muss sein, anders ist Fußball nicht mehr auszuhalten“, sagt Pistor, der jetzt schon mit seinem fünften Programm auf den Theaterbühnen unterwegs ist.

In „Vollpfosten Reloaded!!!“ glänzte Pistor als Chronist des Wahnsinns. Frei nach Schalkes Klaus Täuber sei es nun an der Zeit, „Köpfe mit Nägeln“ zu machen. Pistors Bühnenshow sei eine wilde Fußballreise in Wort und Bild, zwischen Poesie und Proleten.

Gespielt wird übrigens auch. Pistor fordert das Publikum heraus, denn was wäre schon ein Fußballabend ohne ein echtes Klugscheißer-Quiz?

Karten gibt es unter anderem im BZ-Ticketcenter, Bahnhofstraße 6, Telefon: 02861/94 4-110.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.