BorkenFREI

Für Hunde und Katzen in der Ukraine spenden

Nächste Fuhre mit Futterspenden am 27. März

Montag, 21. März 2022 - 10:00 Uhr

von Marie-Therese Gewert

Nadine Bietenbeck, Petra Wetter und Initiator Gerald Bietenbeck sammeln Spenden, um Tieren in der Ukraine zu helfen. Die nächste Fuhre mit Futterspenden ist für kommenden Sonntag geplant.

Foto: Gewert

Sie möchten Hunden und Katzen in der Ukraine helfen: (v.l.): Nadine Bietenbeck, Petra Wetter und Initiator Gerald Bietenbeck sammeln Spenden.

BORKEN.„Wir leben in schweren Zeiten und es ist für niemanden einfach“, sagt Nadine Bietenbeck aus Borken. Umso mehr erstaunt es sie, ihren Mann Gerald Bietenbeck und Petra Wetter, wie groß die Hilfsbereitschaft der Menschen auch für Hunde und Katzen im Kriegsgebiet Ukraine ist.

Nach einem Spendenaufruf des Tierheims Dormagen, das Tieren in der Ukraine hilft, stand für das Ehepaar sogleich fest: Wir helfen und rufen in Borken zu Spenden auf. „Wir hätten nicht damit gerechnet, dass so etwas Großes daraus entsteht“, sind sie sich einig. Ihre erste Ladung brachten sie vor zwei Wochen nach Dormagen. In Zusammenarbeit mit dem Verein Notpfote Animal Rescue und dem Tiernotruf mit Stefan Bröckling sind die Spenden schon kurz darauf bei den Hunden und Katzen in der Ukraine angekommen.

Menschen mit Tieren in Sicherheit gebracht

Die Helfer konnten auf dem Rückweg einige Menschen und Tiere mitnehmen. Sie sind über ein Partnertierheim in Ungarn nun aktuell versorgt. Nach der Quarantäne sollen einige Tiere nach Deutschland kommen. Noch werden Unterkünfte für Menschen mit ihren Tieren gesucht.

Wer helfen möchte, kann Spenden für Hunde und Katzen abgeben: Gebraucht werden Futter, Transportboxen, Handtücher und Decken, aber auch Inkontinenz- und Wickelunterlagen, zudem Material für die medizinische Versorgung. Dazu zählen Verbandskästen, Desinfektionsmittel und Medikamente. Leinen, Halsbänder, Geschirre, Katzenstreu, Katzenklos und Futtertransportboxen sind weitere Gegenstände, die benötigt werden.

Nächste Fahrt am kommenden Sonntag

Am Sonntag, 27. März, bringen sie weitere Spenden nach Dormagen. Stephan Botschen von der Borkener Obi-Filiale hat einen Transporter zur Verfügung gestellt. Ein zweites Fahrzeug kommt vom Citroën Autohaus Bleker. „Wir sind für jede Hilfe und Spende sehr dankbar“, so Gerald Bietenbeck.

Wer spenden will, kann sich bei Nadine Bietenbeck (Tel. 0160/5534420) oder alternativ bei Tabbis Beautylounge (Tel. 02861/8049516) melden. Bis Samstag, 15 Uhr, nimmt das Team Spenden für die nächste Fuhre entgegen. Aber auch danach können Spenden abgegeben werden, da es sicher nicht die letzte Fahrt sein wird.